Steinerhütte

direkt auf der Alm

Urige Hütte direkt am Wanderstart bzw. neben dem Skilift
 
Neben der urigen Gaststube, wo wir, die Familie Süssenbacher 0664 73 425 830, engelbert.suessenbacher@aon.at, traditionelle Kärntner Küche kochen, verfügen wir über zwei Ferienwohnungen, die zu dritt oder zu viert pro Wohnung inkl. Küche, TV, WC gebucht werden können.

Idealer Ausgangspunkt für Almwanderungen, rund ums Haus auch der neue Ebersteiner Wildschweinpfad, sowie die Kugelfichte oder der Liebesbrunnen Kupplerbrunn. Im Winter direkt neben dem Skilift sowie beim Bergaufrodeln, wo man auch Nachts rodeln kann, gleich vorbestellen. Auch für Skitouren ist die Saualm sehr gut geeignet.

Steinerhütte
St. Oswald 57, 9372 Eberstein

Beschreibung Geschichte Steinerhütte
Hier stand bis zum Kriegsende das Hotel Sauofen der Familie Opriesnig – das Hotel hatte knapp 60 Betten mit fliesend Wasser auf den Zimmern, einem großen Panoramasaal als Restaurant und Tanzsaal, dazu ein Schwimmteich – knapp vor Kriegsende zog die hier stationierte Wehrmacht ab und die Partisanen haben das Hotel anzünden lassen, leider ist nie eine Reparationszahlung geleistet worden. Das Gebiet auf der Saualm wurde bis in die 70iger Jahre als das touristische Entwicklungsgebiet gesehen. Die Landesstraße hatte bis zur Steinerhütte gebaut werden soll. Frühere Plane über die Saualm drüber sind nie realisiert worden. Neben dem Getrusk bei den Meeraugen gibt es auch archäologische Funde, wie eine römische Wehranlage, die Teil eines Warn-Limessystems war und die eine sehr frühe Besiedelung bestätigen.

Ein atemberaubender Blick über Kärnten
Nach Sudwesten fuhrt der Blick auf diesem Panorama und zeigt einen der weitesten Fernblicke von Kärnten, der mit dem Auto erreicht werden kann. Obwohl die Saualm von ihrer Gestalt her als ein sanfter Berg wahrgenommen wird, darf man nicht vergessen, dass dieser Standort etwa 1000 Höhenmeter über dem Klagenfurter Becken liegt. Die Gipfel der Saualm selbst sogar bis zu 1500 Höhenmeter. Und die Distanzen zu den Gipfeln am Horizont können sich auch sehen lassen. Von der Steinerhütte aus bis zum höchsten Berg Sloweniens, dem Triglav, sind es etwa 80 km und bis zum westlichsten Gipfel der Julischen Alpen, dem Montasio in Italien, sind es sogar 100 km. Und nicht vergessen, schaut Euch die Fernsicht auch mal bei Nacht an. Ihr werdet erstaunt sein, wie viele Lichter sich auch „unter“ Euch befinden.

Logo Saualpe Wappen Eberstein Logo Eberstein Logo Kärnten Mitte
Logo Kärnten
Unterstützt aus Mitteln des Görtschitztalfonds und dem Land Kärnten

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden